BE YOUR BEST

Tor 49: reaktive Muster durchbrechen

Die 64 Human Design Tore weisen dir Wege zur Transformation. In Tor 19 geht es um reaktive Muster, um emotionale Bewusstheit und um eine (innere) REVOLUTION. Bereit das Tor zu öffnen?
Reaktive Muster

Blog für ambitionierte, unruhige Geister

Ich bin Su Busson: Human Design Consultant, Matrix-Coach & psychologische Beraterin.
Du bist hier an der richtigen Adresse, wenn du in deine wahre Stärken finden, stressbefreit dein Bestes leben und entspannt Großartiges schaffen möchtest.

´* Manche Blog-Posts enthalten Amazon #Partnerlinks. Wenn du über diesen Weg  etwas kaufst, bekomme ich eine Mini-Provision und du machst mir eine Freude, ohne selbst mehr zu zahlen. Für den Fall sag ich schon mal: Dankeschön!

Su Busson

Human Design Tor 49

Archetypisch Kraft: innere Revolution
Kernthema: reaktive Muster erkennen und verändern
Keywords:  Prinzipien, der Welt eine (friedliche) Revolution bringen, Transformation, Nein-Sagen, neue Regeln des Zusammenlebens, Lösungen sehen statt Konflikt und Trennung
Energiezentrum: Emotionalzentrum (Solarplexus)
Schaltkreis: Kooperieren – gemeinschaftlicher Anteil (Tribe)

Human Design System: Das Tor der Prinzipien
64Keys: Prinzipien – die umwälzende Revolution auf Grundlage höchster Prinzipien und nicht nur um der Macht willen.
Gene Key: Reaktion – Revolution – Neugeburt

Meine Human Design-Inhalte – insbesondere die Tor-Beschreibungen – sind aus meiner hochindividuellen 6/2 Perspektive anwendungsorientiert, bestärkend und transformierend geschrieben. Manches weit entfernt vom klassischen HD.
––––––––  

Im Tor 49 geht es um eine (innere) Revolution.

Zunächst einmal geht es aber um PRINZIPIEN.
Jeder ambitionierte Mensch hat Prinzipien, nach denen er sich – bewusst oder unbewusst – richtet.

Das können bestimmte Lebensregeln sein. Leitlinien, an denen man sein Handeln und seine Entscheidungen ausrichtet. Grundwerte und Vorstellungen darüber, was als richtig und erstrebenswert gilt. Was toleriert wird und was nicht.

Prinzipien können übernommen (oft über Generationen), vorgegeben (von der Gesellschaft, von der Familie, von deinem Tribe) oder selbst aufgestellt sein.

 


Eine Anleitung, wie du dich von hinderlichen Konditionierungen und reaktiven Automatismen befreien kannst und deine Stärken lebst, findest du in deinem Energetic Workbook deinem Energy Flow Guide.

Energy Flow Guide


 

Auch und gerade im Umgang miteinander spielen Prinzipien eine wichtige Rolle. Nicht nur die eigenen, sondern auch die Grundsätze und Regeln, die im Zusammenleben gelten. Und im Miteinander wird es spannend und leicht reibungsvoll.

Die Schlüsselfrage: Wie (re)agierst du?

Wenn zwei oder mehr Menschen zusammenkommen, miteinander leben oder miteinander arbeiten, passiert es unweigerlich, dass unterschiedliche Prinzipien und Lebensregeln  aufeinandertreffen, unterschiedliche Bedürfnisse da sind und erfüllt werden möchten.

Was dem einen wichtig ist, ist dem anderen unwichtig und umgekehrt.
Oft verstoßen wir unbewusst gegen die Prinzipien des anderen (kennen sie vielleicht gar nicht) und umgekehrt. Jeder hat Bedürfnisse und auch die sind unterschiedlich ausgeprägt. Immer wieder kommen Bedürfnisse zu kurz oder bleiben auf der Strecke. Und nicht alles läuft gerecht ab.

Unschwer zu erkennen: hier lauert ein hohes Konflikt- und Trennungspotenzial.

Was, wenn dir etwas gegen den Strich geht

Im Schattenmodus von Tor 49 reagierst du (hoch)emotional und reflexartig auf das (unerwünschte) Verhalten oder auf Bedürfnisse und Prinzipien anderer. Dito wenn deine Bedürfnisse nicht erfüllt werden – du nicht bekommst, was du brauchst oder denkst, zu brauchen.

Dein limbisches System – dein emotionales Gehirn – übernimmt das Steuer.
Du entscheidest und handelst nicht bewusst, sondern auf Autopilot.

Du revoltierst auf deine Weise gegen andere.
Wobei solche reaktiven Muster sehr unterschiedlich sein können.

Wie sich reaktive Muster zeigen

Die energetischen Anlagen in deiner Matrix spielen bei deinen Reaktionen eine große Rolle.
Dazu kommt das Umfeld, in dem du aufgewachsen bist, wie du konditioniert wurdest, was du von andere gelernt bzw. welche Überlebens- und Schutzmechanismus du in deiner Kindheit verinnerlicht hast.

Vielleicht fängst du an zu nörgeln (mache ich), wirst manipulativ oder bösartig.
Vielleicht schreist du herum, greifst den anderen verbal an oder redest hinter dessen Rücken schlecht.
Vielleicht schmollst du, verfällst in stundenlanges Schweigen oder packst im Geiste deine Koffer (Letzteres mache ich auch gerne).
Vielleicht distanzierst du dich oder errichtest innere und äußere Schranken.
Vielleicht verbrüderst du dich mit anderen.
Vielleicht wirst du aber auch bedürftig, unterwürfig und anhänglich. Traust dich nicht mehr zu sagen, was du denkst und was dir wichtig ist.

Unterm Strich bleiben nur wenige Optionen über:
Du greifst an. Du flüchtest. Du verfällst in eine Starre. Oder du unterwirfst dich.

Was auch immer deine Prinzipien und deine „heiligen“ Regeln sind:
Im Schattenmodus verletzt du sie oft schneller als du denken kannst.
Deine beste Version kommt jedenfalls nicht ans Licht.

Dahinter steckt ein uraltes, emotionales Reaktionsmuster des limbischen Systems, das (vor allem in früheren Zeiten) dem Überleben diente und für einen Zusammenhalt im Stamm sorgte – wer gegen Regeln verstößt, wird verstoßen, wer nicht dazugehört bekämpft. Wir mussten auch in der Lage sein, Tiere und Feinde zu töten bzw. in Windeseile zu flüchten, um überleben zu können. Auch wenn sich unsere heutige Lebensweise massiv verändert hat, das Reaktionsmuster ist noch in uns verankert.

Reaktive Muster sind weitverbreitet

Wenn du achtsam bist, erkennst du reaktive, emotionale Muster bei fast jedem – in Beziehungen, in der Familie, in Partnerschaften, im Freundeskreis, in Teams, in diversen Gruppierungen, in (Familien-)Unternehmen, bei Befürwortern und Gegnern, etc..

Und last but not least, bei dir selbst.

Spätestens, wenn sich andere reaktiv verhalten, wird es spannend, was du tust.

Auch wenn es sehr menschlich ist: Im heutigen Alltag ist reaktives Verhalten destruktiv und kontraproduktiv. Vor allem, wenn es darum geht, deine Berufung zu leben und deine Ambitionen zu verwirklichen. Vor allem, wenn es darum geht, nährende, erfüllende und wachstumsfördernde Beziehungen zu führen. Vor allem, wenn es darum geht gemeinsam zu wachsen und die Welt zu bereichern.

Zeichen, dass du im Schattenmodus von Tor 49 bist:

  • Du reagierst in unangenehmen (zwischenmenschlichen) Situationen im Autopilot – mit Angriff, Flucht, Starre oder Unterwerfung. Offensichtlich oder auf subtile Weise.
  • Sprichst nicht aus, was dir wichtig ist und schluckst „schlechtes“ Verhalten hinunter oder hältst alles aus.
  • Bist intolerant. Wer sich nicht so verhält, wie es dir passt, wir zurechtgewiesen, zurückgewiesen, abgelehnt oder ausgestoßen.
  • Hast hohe Standards. Wer denen nicht entspricht, wird kritisiert.
  • Bist deinen eigenen Prinzipien untreu, nur um dazuzugehören oder dabei zu sein.
  • Bist ein Prinzipienreiter und hältst dich eisern an die Regeln.
  • Bist prinzipiell kontra und rebellierst gegen alles (und du bist nicht mehr in der Pubertät!)
  • Sagst prinzipiell (erst einmal) Nein.


Sei gnädig mit dir. Fast jeder rutscht in solche Muster. Die Frage ist, wie schnell du es erkennst und wie schnell du wieder aussteigst.

(Wenn das Tor 49 in deiner Matrix definiert ist – vielleicht noch dazu in einer Schlüsselposition – ist das ein Kernthema für dein Du-Sein und dein Da-Sein.)

Wie du in den Schöpfermodus kommst

Auf einer höheren Frequenz steckt in diesem Tor eine machtvolle, revolutionäre Kraft. Die Revolution findet zunächst in deinem Inneren statt.

DU bist die Veränderung, die du sehen willst in der Welt.

Im Schöpfermodus beginnst du, dir deiner reaktive Muster bewusst zu werden. Wenn dich etwas triggert, übst du dich darin, nicht aus der Emotion heraus zu reagieren, sondern dir Zeit zu nehmen, um deine Emotionen zu verarbeiten und emotionale Klarheit zu gewinnen. So gut und so schnell wie möglich.

Du achtest mehr darauf, was du ausstrahlst – denkst, fühlst, sagst und tust – und nicht mehr so sehr, was andere ausstrahlen.

Andere Menschen dürfen sein, wie sie sind.

Du achtest darauf, wie DU bist.

Dieser Aufmerksamkeits-Shift ist Übungssache.

Vor allem in dem, was dich im Außen stört und dir scheinbar deinen inneren Frieden nimmt, kannst du deine eigenen Themen sehen und bemerken, wo du noch in alten Mustern steckst. Die Menschen, die dich aus deiner Mitte werfen, sind oft deine wichtigsten Lehrer. Sie sind wie ein Weckruf. Sie helfen dir, zu de-konditionieren und dein emotionales System zu reinigen.

In dir vollzieht sich eine Revolution.

​Wenn du deine eigene Matrix kennst und verstehst, kannst du Fallen und emotionale Muster schneller erkennen. Du weißt, wie du von Natur aus tickst und worauf du dich in dir verlassen kannst.
(Die wichtigsten Informationen dazu findest du in deinem persönlichen Matrix-Report)

Statt reflexartig zu reagieren, lässt du dich – immer öfter und immer schneller – von deiner inneren Weisheit leiten und folgst deiner inneren Führung. So richtest du dich an höheren Prinzipien aus.

Es geht nicht länger darum, irgendwelche – meist von anderen übernommene – Regeln oder Prinzipien zu befolgen, und bestimmte Dinge zu tun oder nicht zu tun. (Dadurch steckst du in einem Charakterpanzer fest).

Es geht darum, ein erwachtes Bewusstsein zu entwickeln und über deine innere Führung mit der universellen Intelligenz verbunden zu sein.

Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Wer so weit ist, braucht keine Regeln und keine Moral. Mit emotionaler Bewusstheit nimmst du wahr, was in diesem Augenblick tatsächlich gut und richtig ist. Was für dich zu tun ist oder nicht zu tun ist.

Dazu gehört auch, dass dir immer bewusster wird, was du, dein Körper und deine Beziehungen wirklich brauchen, und du dich mehr und mehr befreist, von konditionierten Bedürfnisse und von dem, was du denkst, zu brauchen.
Du bist dir sehr bewusst, wann und wozu du NEIN sagst.

You do you.

Deine Transformation bedeutet NICHT, dass du alles schluckst und tolerierst.

Mit emotionaler Klarheit sagst und tust du, was für dich zu sagen und zu tun ist.

Wenn dein Tor 49. definiert ist, rebellierst du vielleicht gegen ungesunde Prinzipien, veralte und ungerechte Systeme. Vielleicht setzt du dich für einen respektvollen Umgang miteinander ein, auch im Sinne des Respekts vor dem Anders-Sein. Vielleicht sorgst du für mehr Gerechtigkeit oder hilfst dabei, Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Vielleicht unterstützt du andere dabei herauszufinden, was sie NICHT mehr brauchen und was ihnen stattdessen wirklich wichtig ist. Vielleicht inspirierst du andere zu weitreichenden Veränderungen. Oder revolutionierst ein Team, ein Unternehmen, eine Gemeinschaft oder die Welt.

Egal, ob dein Tor 49. definiert ist oder nicht: Diese stille Revolution beginnt in dir, wirkt sich auf deine Beziehungen aus, auf die Menschen, mit denen du zu tun hast, und zieht schließlich weite Kreise.

Du bist ein kreativer Rebell.

Jede Person, die zu erwachen beginnt, hebt sie sich von der Masse ab.
Und diese Veränderung ist elektrisch und ansteckend.
––––
Bodo Jansson ist ein lebendes Beispiel, was die Kraft der innere Revolution bewirken kann.
Sein Buch Stille Revolution (#Partnerlink) beschreibt diesen Prozess

„Wenn jemand als Führungskraft etwas verändern möchte, ist er gut damit beraten,
zunächst und ausschließlich bei sich selbst anzufangen.“
––––

Zur Kontemplation:

  • Welche Prinzipien sind dir im Umgang miteinander wichtig?
  • Wie reagierst du, wenn sich jemand nicht so verhält, wie du das möchtest oder wie du es für richtig hältst?
  • Welche reaktiven Muster kannst du an dir beobachten?
  • Was hilft dir, diese Muster zu unterbrechen?
  • Wogegen rebellierst du – wie und warum?
  • Achtest du mehr darauf, wie andere sind oder wie du bist?


Reaktive Muster sitzen oft tief und sind schon in früherster Kindheit eingeprägt. Aus Matrix-Perspektive findet die stärkest Konditionierung in den Energiezentren statt. Wenn du eine Anleitung möchtest, wie du dich aus diesen reaktiven Mustern befreien kannst, hol dir deinen persönlichen Energy Flow Guide.

Energy Flow Guide

Go for flow!

Mag. Su Busson
Matrix-Coaching, psychologische Beratung & Biohacking,
um stressbefreit dein Bestes zu leben und Großartiges zu schaffen

 

Be your best News abonnieren

In meinen News für ambitionierte, unruhige Geister findest du Insider-Infos, Denkanstöße, Tipps & Cartoons, um Stress, Ängste und Blockaden lösen und dein Bestes leben zu können.

Anders als üblich.



 

* Manche Blog-Posts enthalten Amazon Partnerlinks, d.h. ich bekomme im Fall eines Kaufs ein paar Cent Provision. Das macht für dich keinen preislichen Unterschied und ich freue mich darüber. Damit das auch gesagt ist: Ich empfehle nur Produkte, die ich wirklich gut finde. 

Entdecke deine Matrix!

Hol dir deine Matrix inkl. Keynotes und Spickzettel. Gewinne erste Einblicke, wie du als ambitionierter, unruhiger Geist freudvoll Großartiges schaffen kannst.

Human Design Chart
Entdecke, wie du erfüllt erfolgreich tickst!