BE YOUR BEST

Tor 41: deine schöpferische Fantasie nutzen

Die 64 Human Design Tore weisen dir Wege zur Transformation. Im Tor 41 geht es um deine SCHÖPFERISCHE FANTASIE, um deine Träume und deine Vorstellungskraft. Bereit das Tor zu öffnen?

Blog für ambitionierte, unruhige Geister

Ich bin Su Busson: Human Design Consultant, Matrix-Coach & psychologische Beraterin.
Du bist hier an der richtigen Adresse, wenn du Stress, Ängste und Blockaden lösen möchtest, um dein Bestes leben und erfolgreich dein Ding machen zu können.

´* Manche Blog-Posts enthalten Partner-Links. Wenn du über diesen Weg  etwas kaufst, bekomme ich eine Mini-Provision und du machst mir eine Freude, ohne selbst mehr zu zahlen. Für den Fall sag ich schon mal: Dankeschön!

Su Busson

Human Design Tor 41

Archetypische Kraft: schöpferische Fantasie
Kernthema: von neuen Erfahrungen träumen
Keywords: Fantasie, Hoffnung, Vorstellungskraft, Wunsch über Einschränkungen hinauszuwachsen, Vorahnung, Vision, genetisches Start-Codon
Energiezentrum: Antriebszentrum (Wurzelzentrum)
Schaltkreis: Sinnfinden – gesellschaftlicher Anteil (Kollektiv)

Human Design System: Das Tor der Fantasie
64Keys: Hoffnung – Die Hoffnung, dass trotz oder gerade wegen der Einschränkungen die ersehnte Entwicklung möglich ist.
Gene Key 41: Fantasie – Antizipation – Emanation

Meine Human Design-Inhalte – insbesondere die Tor-Beschreibungen – sind aus meiner hochindividuellen 6/2 Perspektive anwendungsorientiert, bestärkend und transformierend geschrieben. Manches weit entfernt vom klassischen HD.
––––––––
Jedes Jahr, gegen Ende Januar, tritt die Sonne in das Tor 41 ein. Es ist das einzige genetische Start-Codon. Aus energetischer Sicht beginnt damit das neue Jahr.

Tor 41 leitet einen neuen Zyklus, eine neue Entwicklung ein.

Stell dir einen Pflanzensamen vor. In jedem Samen steckt die Information des Ganzen. Die Anleitung, wie sich etwas entfalten und entwickeln kann. Die Vision, was wird.

So steckt auch in dir der Antrieb, dich selbst zu verwirklichen, Beschränkungen zu überwinden, Erfahrungen zu machen und deinen einzigartigen Beitrag zu leisten.

Die Absicht deiner Seele steckt in deiner DNA und drängt dich, ihr zu folgen.

Dem Tor entspringt deine Fantasie

Es lässt dich träumen. Träumen, von dem, was möglich ist und sein könnte.
Es weckt deinen Hunger nach (neuen) Erfahrungen und erfüllenden Erlebnissen. Es schenkt dir Hoffnung. Die Hoffnung, Einschränkungen und Limitierungen überwinden und deine Träume verwirklichen zu können. Und liefert auch die Anschubenergie, um deine Vorstellungen real werden zu lassen.

Die Schlüsselfrage: Wovon träumst du?

Jedes Kind hat eine lebhafte Fantasie.

Vielleicht hast du als Kind davon geträumt, Popstar, Prinzessin oder Superheld zu sein, ein eigenes Geschäft zu haben, mit einem Boot um die Welt zu segeln oder auf einem großen Bauernhof zu leben. Vielleicht hast du dir Weltfrieden gewünscht, wolltest Tiere retten oder Menschen helfen.

Kinder haben in der Regel kein Problem, allen zu erzählen, wovon sie träumen und was sie sich wünschen. Sie kommen gar nicht auf die Idee, dass manches nicht möglich sein könnte.

Im Gegenteil, sie tun so als ob und machen ihr Träume im Rahmen ihrer Möglichkeiten wahr: Verwandeln das Bett in eine Starbühne und die Haarbürste in ein Mikrofon, wickeln im Kaufmannsladen Geschäfte ab, retten Stofftiere und verarzten Puppen.

Das ist gelebte Fantasie.
Das ist schöpferische Vorstellungskraft.

Doch mit der Zeit werden wir konditioniert.

Wir lernen, Fantasie und Realität zu unterscheiden.
Wir lernen, was machbar, vernünftig und sinnvoll ist.
Wir lernen, was man haben, erreichen und schaffen sollte.
Von unseren Eltern, von unseren Lehrern, von der Gesellschaft.

Und uns wird ständig präsentiert, was (scheinbar) ein erfülltes Leben ausmacht.
In den (sozialen) Medien, von Vorbildern, von anderen Menschen.

Das passiert und gehört zum Leben.

Das Blöde daran: Durch die Konditionierung verlierst du unglaublich leicht, die Verbindung zu dir selbst und vergisst die Absicht deiner Seele.

Du träumst nicht deine eigenen Träume.

Stattdessen erzählt dir dein Verstand: wie dein Dasein besser wäre; was du brauchst, um (endlich) glücklich, erfolgreich, sicher … zu sein; was wichtig ist, um anerkannt und geliebt zu werden; wie das Leben sein sollte und wie nicht; wie DU sein solltest und wie nicht; was möglich und was unmöglich ist, was DU tun sollst/kannst und was nicht; was andere denken, wenn du … Und so weiter.

Das alles hat meist wenig, mit der Wirklichkeit, mit dir und deinen wahren Träumen zu tun – wenig mit der Absicht deiner Seele. Es führt letztlich dazu, dass du immer im gleichen Muster steckenbleibst und immer wieder das Gleiche in Grün erlebst.

Zeichen, dass du im Schattenmodus von Tor 41 bist:

  • Du nutzt deine Fantasie, um dir unerwünschte Szenarien vorzustellen.
  • Verfolgst falsche Wunschvorstellungen, die dir gar nicht entsprechen.
  • Steckst viel Zeit, Nerven und Kraft in eine Art von Leben, die dich am Ende des Tages nicht erfüllt. (Meine steile Karriere in der Werbung war so ein Fall).
  • Flüchtest dich in eine Fantasiewelt.
  • Träumst von einer Veränderung oder hast ein Vision, tust aber nichts dafür.
  • Hältst einen Lebenstraum oder Herzenswunsch für eine bloße Spinnerei.
  • Gibst deine wahren Träume viel zu schnell auf und bleibst nicht dran.
  • Hast deine Träume längst begraben oder hältst sie geheim.

_
Im Schattenmodus hast du das ungute Gefühl, dass du dein Leben nicht lebst. Dass etwas in dir auf der Strecke bleibt. Dass das, was in dir aufblühen möchte, nicht ans Licht kommt. Etwas in dir möchte dich daran erinnern, wer du wirklich bist und was in dir steckt. Etwas in dir sehnt sich nach Verwirklichung. Etwas will durch dich in die Welt.

(Die Kraft der Fantasie ist für jeden ambitionierten Geist wichtig. Wenn das Tor 41 in deiner Matrix definiert ist – vielleicht noch dazu in einer Schlüsselposition – ist das ein Kernthema für dein Du-Sein und dein Da-Sein.)

Wie du deine Fantasie (wieder) schöpferisch nutzt

So wie ein Olivenbaum Wärme braucht, um Früchte zu tragen, ein Adler dazu geboren ist, hoch oben am Himmel zu fliegen und ein Boot seine Bestimmung am Wasser findet, hast du einzigartige Anlagen, die sich nur entfalten können, wenn du DEINE Art von Leben lebst.

Das beginnt mit einem Traum. Einer Zukunftsvorstellung. Einer Vision.

ALLES ist zuerst eine FANTASIE, bevor es Realität werden kann.
Fantasie ist die Voraussetzung, um Neues zu schaffen.

Erlaube dir zu träumen!

Die Vision für dein Leben und deinen nächsten Erfahrungszyklus kommt NICHT aus deinem Verstand. Sie hat nichts damit zu tun, was andere sagen, tun oder dir raten. Nichts damit zu tun, was du denkst, zu brauchen, oder haben zu müssen.

Deine Vision entspringt deiner Seele und ist in dir verwurzelt.

Lass deine heimlichen Träume und tiefsten Sehnsüchte zu. Lass innere Bilder entstehen und schau sie dir an. Achte auf Wünsche und Ideen, die immer wieder auftauchen, und auf Eingebungen, die etwas in dir anspringen lassen. Hör auf deine innere Weisheit und die Impulse, die von ihr kommen.

Vielleicht träumst du von etwas Großem. Oder von etwas ganz Banalem.
Vielleicht ist es etwas, das du TUN möchtest.
Etwas, das du haben, schaffen, erreichen, verbessern oder kreieren willst.
Vielleicht ist es eine klare Vision oder erst einmal nur eine vage Idee.
Vielleicht ist es ein Lebensgefühl. Oder eine Art zu SEIN.

Lass zu, was auftaucht. Ohne etwas zu forcieren.

Achtung! Nicht alle Fantasien sind dazu da, verwirklicht zu werden. Schon gar nicht sofort. Manche Fantasien sind nicht mehr als ein schöner Traum.

Human Design Tor 41 - Fantasie

Nimm dir Zeit, um Klarheit zu gewinnen, welchen Träumen du nachgehen möchtest und welchen nicht. Welchen jetzt und welchen vielleicht später.

Im Schöpfermodus hörst du auf deine innere Weisheit. Mit Hilfe deiner inneren Führung verfolgst du die richtigen Träume – DEINE Träume – und kannst das auf die Erde bringen, was durch dich verwirklicht werden möchte. In der Regel ist wesentlich mehr möglich als du denkt. Was auch immer es ist: Am Anfang ist es ein Traum. Und:

Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch erreichen.
Walt Disney

Von der Fantasie zur Realität

Im Schöpfermodus beginnst du, deine Vorstellungskraft bewusst zu nutzen.
Dir vorzustellen, was du verwirklichen möchtest. Deinen Traum zu visualisieren und das Ergebnis zu antizipieren. Dabei kannst du alle deine Sinne nutzen, um dich hineinzufühlen und hinzuversetzen. Du kommst innerlich ins Erleben. Vielleicht spielst du „So-tun-als-ob“ – nimm dir ein Beispiel daran, wie Kinder das machen.

Etwas zu manifestieren ist kein einmaliges Ereignis – „peng“ und auf einmal ist alles genau so, wie du das willst und wie du dir das vorstellst.

Manifestieren ist ein Prozess.
Oft läuft es dabei anders als geplant und vorhergesehen.
Oft triffst du dabei auf Herausforderungen.
So ist das Leben.

–––

Steve Jobs hatte Tor 41 durch den Mond unbewusst definiert.
Beim unbewussten Mond geht es darum, was uns emotional bewegt und antreibt.

Steve Jobs hatte den großen Traum von einer besseren Welt. Zu einer Zeit, als Computer nur etwas für Programmierer und ein paar Technik-Freaks waren, hatte er die Vision, PCs in die Hände von Normalbürgern zu geben und zu einem Alltagsgegenstand zu machen. Die meisten hielten ihn für verrückt und er musste viele Rückschläge einstecken. Doch er war emotional angetrieben von seiner Vision und blieb dran. Die meisten haben viel mehr von ihm in Händen als einen PC.

–––

Sei bereit, Beschränkungen zu überwinden.

Es wird immer wieder notwendig sein, falsche Vorstellungen, einschränkende Überzeugungen und hinderliche Glaubenssätze abzulegen.
(Anhand deiner Matrix lassen sich konditionierte Denkmuster erkennen, die du lösen musst).

Es wird immer wieder notwendig sein, mit realen Beschränkungen klug umzugehen.
Du kannst nicht fliegen, ohne die Schwerkraft zu berücksichtigen.

Übe dich in Geduld.

Ein Samenkorn braucht Kraft und die richtigen Bedingungen, um seine Schale zu sprengen, auszutreiben und aufzublühen. Das gilt auch für die Verwirklichung einer Vision. Du kannst nichts übers Knie brechen. Du musst nichts forcieren. Es braucht das richtige Timing.

Arbeite mit dem Leben zusammen.

Aus Matrix-Perspektive spielen deine natürlichen Anlagen – insbesondere dein Typ und die damit verbunden Herangehensweise und deine Entscheidungsstrategie – eine große Rolle, WIE du etwas manifestierst. Der weitverbreitete Coaching Tipp: „Tue es einfach!“, ist in den meisten Fällen weder hilfreich noch Erfolg versprechend.

 (Die wichtigsten Informationen dazu, findest du in deinem Matrix-Report)

Hör auf deine innere Weisheit und tue im Hier und Jetzt das, was du tun kannst.
Und überlass die verflixten Details dem Leben.

Versteife dich nicht darauf, wie und wann etwas passieren muss.
Lass dich auf den Prozess und auf die Erfahrung ein!
OHNE ERWARTUNGEN!

Vertraue darauf, dass sich die Dinge in genau der richtigen Zeit, in genau dem richtigen Tempo, auf genau die richtige Weise entwickeln.

Zur Kontemplation:

  • Was sind deine Träume und tiefsten Sehnsüchte?
  • Wenn alles möglich wäre, was würdest du am liebsten tun/erleben/verändern?
  • Was willst du verwirklichen? Was möchtest du in die Welt bringen?
  • Was tust du, um deine Träume wahr werden zu lassen?
  • Wo beschränkst du dich selbst durch limitierende Glaubenssätze oder Verhaltensmustern?
  • Welche realen Beschränkungen musst du akzeptieren und wie kannst du das Beste daraus machen?

_
Eines der besten Bücher, die mir zum Thema „Träume in Realität verwandeln“ untergekommen sind, ist das Buch: *Wishcraft von Barbara Sher

Falls du bei deinen Träumen feststeckst, und maßgeschneiderte Hilfe basierend auf deiner persönlichen Matrix möchtest, hol dir ein Coaching to go.

Go for flow!

Mag. Su Busson
Human Design Analysen, Matrix-Coaching, psychologische Beratung & Biohacking,
um Stress, Ängste und Blockaden zu lösen und dein Bestes zu leben

Facebook
Twitter
LinkedIn

Be your best News abonnieren

In meinen News für ambitionierte, unruhige Geister findest du Insider-Infos, Denkanstöße, Tipps & Cartoons, um Stress, Ängste und Blockaden lösen und dein Bestes leben zu können.

Anders als üblich.



 

* Manche Blog-Posts enthalten Affiliate-Links, d.h. ich bekomme im Fall eines Kaufs ein paar Cent Provision. Das macht für dich keinen preislichen Unterschied und ich freue mich darüber. Damit das auch gesagt ist: Ich empfehle nur Produkte, die ich wirklich gut finde. 

Entdecke deine Matrix!

Hol dir deine Human Design Matrix kostenlos inkl. Keynotes, Spickzettel und Intro-Mail-Serie.

Human Design Chart
Entdecke, wie du erfolgreich tickst!